Apps with love

WE BELIEVE THAT CREATIVE MOBILE SOLUTIONS
CAN SUPPORT OUR LIFE IN A GOOD WAY.

CONTACT US


Swiss App Awards 2013: Rückblick

1

Wir sind eine der wenigen Firmen in Bern, die mobile Apps entwickelt. Deshalb haben wir selten die Chance, mit unseren Kollegen aus der selben Branche in einer so grossen Gruppe zu sitzen und die Apps und Technologien des vergangenen Jahres zu feiern. An den Swiss App Awards 2013 in Zürich, unserer ersten Teilnahme an einer Award Show, bekamen wir eine prompte Antwort auf unsere Arbeit: Wir sind hocherfreut und stolz über die drei gewonnenen Awards für die Swisscom Buddy Festival Guides und den Sasso San Gottardo Exhibition Guide.

Gewinner in «Sports & Lifestyle», «Best Functionality», «Best Usability»
Die Swisscom Buddy Festival Guides gewinnen in der Kategorie «Sports and Lifestyle» und «Best Functionality». Der Sasso San Gottardo Exhibition Guide wurde mit «Best Usability» ausgezeichnet. Diese Ehrungen sind für uns eine Bestätigung, dass die Kombination aus einem starken Konzept, schönem Design und passender Technologie zu einprägsamen und frischen Erlebnissen für den Benutzer führen.

3

«Tools for Life»
Neben unserem lockeren Auftreten haben wir bei der Entwicklung neuer Apps strikte Kriterien. Unser Motto «Tools for Life» ist zentraler Punkt jedes Brainstormings. Wer die App nutzt und welche Tools er oder sie dafür benötigt, sind essenziell. Die Funktionalität gibt vor, was die App kann, während die Usability dafür sorgt, wie intuitiv sie sich anfühlt. Diese beiden Elemente unterscheiden Apps von anderen Technologieformen, die im traditionellen Sinne statisch sind. In unseren Augen ist es eines der höchsten Komplimente für App-Entwickler, für diese beiden Begriffe zu stehen.

4

Ein Sasso San Gottardo Guide für alle
Die Benutzeroberfläche des Sasso San Gottardo Guides musste so entwickelt werden, dass sie für jeden Besucher der Ausstellung bedienbar ist, unabhängig von Alter oder körperlichen Fähigkeiten. Der Einsatz von Near Field Communication Tags (NFC) und die Anwendung der eingebauten Sensoren in Mobiltelefonen war zwar eine technische Herausforderung, aber das Ergebnis fühlt sich dank dieser interaktiven Technologie natürlich an. Der Benutzer muss nicht verstehen, wie die App funktioniert, denn die Technologie versteht den Benutzer. Mehr zum Entwicklungsprozess der App findest du hier.

5

Ortung und deren Bedeutung
Der Swisscom Buddy Festival Guide war ein Projekt, in das wir unsere eigenen Bedürfnisse mit einfliessen liessen. Was würde ein Festival noch besser machen? Was sind die frustrierendsten Momente? Wie können wir diese aushebeln? Neben der gemeinsam mit der Swisscom entwickelten Funktionalität, haben wir unser persönliches Feedback mit einbezogen. Das Ergebnis sind Features wie die Möglichkeit, das eigene Zelt wiederzufinden oder der Konzert-Reminder, der Festivalbesuchern hilft, sich auf die Konzerte zu konzentrieren, die man mit seinen Freunden besuchen will. Zur Zeit arbeiten wir mit der Swisscom an der nächsten Reihe der Festival Apps und versuchen erneut herauszufinden, wie wir die Grenzen der App noch weiter öffnen können.

6

Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter
Der Abend an den Swiss App Awards war ein interessanter Blick auf die Landschaft der mobilen Technologie und den unendlichen Möglichkeiten, die sie für Entwickler, aber auch für die Benutzer bietet. Wir danken der Jury und Trifork and Shape für die Organisation des Events. Und wir gratulieren allen anderen Gewinnern. Es war ein Vergnügen, Gleichgesinnte zu treffen und inspirierend für unsere zukünftigen Projekte. Wir schauen bereits auf die nächsten Swiss App Awards und hoffen, dass unsere Freunde von Kraftfeld auch wieder mit einer App am Start sind, damit wir den Tisch erneut mit ihnen teilen und mit Drinks anstossen können.

Mehr zu den Swiss App Awards und Gewinnern auf swissappawards.ch 


  • DS

    ach, gibt es neu noch so ein *zertifikat*? den award den wir letztes jahr gekriegt hatten war ja mehr oder weniger ein pflasterstein mit einer schräg aufgeleimten plakette vorne drauf :) aber das logo ist immer noch recht unansehnlich..

  • Melk Hirsiger

    Wow, gratuliere zum Award.

    Habe die Sasso San Gottardo App bei einer Gruppenführung kennen gelernt.
    35-Personen irrten verständnislos umher, nach einer halben Sunde sind immer
    noch 10-Leute mit dem Handy in der Hand durch die Gänge gelaufen und haben weder
    selber herausgefunden wie es funktioniert, noch wurden sie von den anderen
    Teilnehmern motiviert.

    Denn diese schimpften nur, hatten zum Teil Mühe den Text zu verstehen oder
    haben nach mehrmaligem erfolglosen Tagging das Handy entnervt in die
    Hosentasche gesteckt. In der gesamten Anlage war auch keiner mehr der irgend
    etwas hätte erklären oder erzählen können. Die Besucher sind sich selber und
    dieser genialen App völlig überlassen :-(

    Wegen dieser schlechten Erfahrung habe ich mich umgehört, es gab junge Leute
    die fanden das Galaxy III Handy geil und habe sich auf Jouporn Videos angesehen
    (scheinbar gibt es ein WLAN im Berg)

    So wie es ausschaut sei die App mit wenigen Tastengriffen geknackt und das
    Handy ganz normal nutzbar. Vorne im Hospiz traf man dann auch zwei Jugendliche
    welche sich das Handy einfach mitgenommen haben.

    Wenn dass die Zukunft ist ?!?!?!
    Wurde denn nichts brauchbareres erfunden?

    Nichts gegen diese Innovation, aber gelungen ist sie nicht, definitiv nicht. Nach 3-Stunden mit unserer Gruppe und vielen Gesprächen mit den anderen Besuchern kann man darüber nur müde lächeln.

    Jeder der Das selber prüfen will ist herzlich eingeladen im Sommer die Ausstellung zu besuchen.

    Und bitte, nicht an sich selber die App testen und gut finden.

    Sondern beobachet die anderen Leute wie die damit verzweifeln

    und keiner da ist der sie unterstützt…

    Und dann nochmal darüber nachdenken wofür ein solcher Award vergeben wurde…
    Dann doch lieber noch so eine Casting-Show…

    • http://renestalder.me/ René Stalder

      Danke für dein ausführliches Feedback, Melk. Wir sind froh, erhalten wir solche Rückmeldungen (wenn auch negativ), denn mit diesen Informationen können wir an Verbesserungen arbeiten.

      Natürlich haben wir die App auf Herz und Nieren geprüft und versucht, solche Fälle, wie du sie ansprichst, zu vermeiden. Schlussendlich gibt es immer ein Restrisiko und jede “Innovation” kann missbräuchlich verwendet werden. Ich bin schockiert, dass es vor Ort tatsächlich so abläuft.

      Natürlich sollte auch der Ausstellungsorganisator zur Stelle sein und die Leute unterstützen. Wir bedauern, dass offensichtlich ganze Gruppen auf dem Trockenen schwimmen.

      Ich werde das Feedback weitergeben und die von dir genannte Art von Fällen untersuchen und sehen, dass wir dies unbedingt verbessern können.

POLL

Ich habe mein altes iPhone...

Loading ... Loading ...

DOWNLOADS

Win

FLICKR