Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

Apps with love an der Droidcon in Turin 2018
Donnerstag, 26. April 2018 / Gepostet von Yannick Pulver

droidcon Turin 2018  - Rückblick & Highlights

Die droidcon bringt Android Entwickler und Speaker aus der ganzen Welt zusammen um sich auszutauschen über App-Entwicklung, Design und die Android Community.

Mehr als 800 Android Entwickler, Studenten und Interessierte nahmen an der diesjährigen droidcon in Turin teil. Die Konferenz fand im neu-renovierten OGR statt, welches viel Platz in einer antiken aber modernen Atmosphäre bot. Unser Android Intern Yannick berichtet euch hier von drei spannenden Android-Talks.

_ _ _

Nach unserem 25-minütigen Spaziergang vom Apartment zu der Venue, stellten wir uns ans Ende einer relativ langen Schlange. Obwohl jegliche Beschilderung zur droidcon fehlte, fühlten wir uns, umgeben von Personen mit T-Shirts und Rucksäcken von bekannten IT-Firmen, am richtigen Ort.

Sobald wir nach innen gelangten, wurde es dann umso mehr bestätigt, dass wir am richtigen Ort waren. Lebensgrosse Android-Figuren bzw. Bugdroids, zahlreiche Screens, und der Geruch von Technologie lies unsere Vorfreude grösser werden. Bei der anschliessenden Registration erhielten wir dann noch einen Swag-Bag mit verschiedenen Stickers und Goodies. Nice!

Nur wenige Augenblicke später startete die #droidconit mit der Keynote von Rebecca Franks namens Paving your Path to becoming a better Android Developer. Es war ein interessanter Start, welcher auch für nicht-Android Entwickler ausgelegt war. Sie zeigte in 4 Teilen auf, wie wir uns selbst, unser Team, unsere Firma und die Entwickler-Community verbessern können. So sind das Mitmachen in Open-Source Projekten, das Einführen von Pull-Requests im Team oder "be open to being wrong" einige Beispiele aus ihrer Keynote.

Paving your Path to becoming a better Android Developer - Rebecca Francs
Paving your Path to becoming a better Android Developer  - Rebecca Francs

Nach ihrer Präsentation wurden immer jeweils 3 Talks gleichzeitig gehalten. Das Interessante dabei war, dass alle diese Talks jeweils in der gleichen Halle stattfanden. Durch das Anpassen der Kopfhörer auf die richtige Farbe, konnte dem gewünschten Sprecher zugehört werden. Fun fact: Mit kluger Wahl des Sitzplatzes konnten alle Talks gleichzeitig betrachtet werden, so hätte man nicht mal aufstehen müssen um die Slides eines anderen Talks zu sehen. Aber nur wenige blieben jeweils sitzen und liessen sich das Networking, die Darbietungen eines Magiers oder den italienischen Kaffee ☕️ entgehen. Ebenso war es oftmals angenehm, im stylishen Café Snodo nebenan kurz Pause von dem dunklen Konferenzraum zu machen.

 droidcon
Gemütlicher Austausch zwischen den Talks an der droidcon

So nutzte ich einmal die Gelegenheit um mich mit Nick Butcher, Designer + Entwickler bei Google, kurz auszutauschen. Es war spannend zu sehen, wie er je nach Projekt als Designer, als Entwickler oder auch in beiden Rollen agiert. In Projekten wo er als Designer und Entwickler tätig ist, gestaltet er oftmals direkt im Code, ohne auf Design-Tools zurück zu greifen.

Die Mischung aus Design & Entwicklung war auch in den Themen der Talks gut vertreten. So gab es Talks über User Experience, Testing, Live-Coding oder Jene, die zum Denken anregen. Einige der für mich spannendsten Talks sind folgend aufgeführt:

Typesetting: Designing and building beautiful text layouts 📃

by Florina Muntenescu & Nick Butcher

Der Talk von den beiden Google Developer Advocates zeigte uns wie Blocktext zu einem ansprechenden Text Layout gestaltet werden kann. Es startete mit der Gruppierung von zusammengehörenden Elementen und der Wichtigkeit von Schriftarten. Mit Spannables wurde aber dann auf ein mir bisher unbekanntes Thema eingegangen, wie Texte sehr präzise formatiert und gehandhabt werden können.

The big rewrite 🛠

by Jeroen Mols

Die Präsentation von Jeroen Mols hatte eine interessante Grundlage: Manche Software Projekte werden nach und nach komplexer, die Architektur unübersichtlichicher — warum nicht einfach neu starten? Unterbreitet mit Legography zeigte er auf, was alles für Hindernisse auf jemanden warten, falls ein bestehendes Projekt neu entwickelt wird.

The big rewrite  -  Jeroen Mols
The big rewrite  -  Jeroen Mols

Multiplatform Kotlin Development 🌈

by Marcin Moskała

Kotlin ist eine Programmiersprache und wird seit 2017 offiziell von Android unterstützt. Die Verbreitung davon ist sehr gross, so erkannten wir keine Präsentation, welche nicht mit Kotlin-Code versehen war. Aus diesem Grund war der Talk von Marcin Moskała sehr spannend. Er erläuterte die Vision der Verwendung von Kotlin als einzelnen Programmiersprache für eine komplette Infrastruktur, von Backend zu Frontend (Web, Android, iOS). Die Zukunft von Kotlin kann und wird wahrscheinlich sehr spannend, wir halten unsere Augen offen!

_ _ _

Obwohl das Konzept der 3 Talks in einem Raum spannend war, waren wir nach 2 Tagen voller Präsentationen gewissermassen froh, die etwas unbequemen Kopfhörer wieder abzugeben.

Aus dem selben Grund entschlossen wir uns, am Abend des ersten Tages nicht mehr an die Silent Disco Party zu gehen und stattdessen die Stadt Turin für einen kurzen Moment auszukundschaften.

Unsere Diskussionen brachten uns nebst dem Inhalt der Konferenz und der kleinen Kaffee’s ☕️ auch darauf, wie wir was davon bei uns implementieren können.

Einige Impressionen aus Turin
Einige Impressionen aus Turin

Für mich war die Droidcon 2018 in Turin die erste solche Tech-Konferenz die ich besuchen durfte. Aus diesem Grund wusste ich nur thematisch, was mich erwarten wird. Ich bin deshalb umso mehr froh, dass ich aus der Konferenz viele Informationen aufgreifen konnte. Das eine oder andere, was ich mir notiert habe, werde ich durchaus weiterverfolgen.

Noch ein Hinweis: Die Talks wurden alle aufgezeichnet. Sobald diese online verfügbar sind, werden wir diese entsprechend verlinken.





Editor’s note: Neben der Veröffentlichung hier auf dem Apps with love Blog, hat Yannick den Konferenz-Rückblick auch auf seinem persönlichen Medium-Blog publiziert. Wem ausserdem die fantastischen Bilder in diesem Blog gefallen: Davon gibt es mehr zu sehen auf Yannicks Instagram.

Yannick Pulver

Android Development

Unser Android Dev mit Stil! Er könnte in Mailand für Lagerfeld laufen oder das neue Dior Gesicht werden, aber es zieht in eher in die Berge, wo er die schöne und reiche Natur beobachtet. Gut so, wer will schon zu Lagerfeld oder Dior, wenn man bei Apps with love an der Zukunft schrauben kann?

Das könnte dich auch interessieren

SCB Bär Emojis
29. Oktober 2018

Täglich 5 Milliarden Emojis - Join The Conversation

Die Beliebtheit von Emojis wächst unaufhörlich. Unsere Emotionen konnten noch nie so leicht dargestellt und übermittelt werden wie heute.

21. September 2018

PWA Teil 2: Möglichkeiten, Grenzen und Stärken

Was können Progressive Web Apps (PWA) heute schon? Wie sieht es mit der Browser-Kompatibilität aus? Wir zeigen Beispiele und wo ihre Stärken liegen.

24. August 2018

Mit Apps Geld verdienen, wie geht das?

App Monetarisierung - welche verschiedenen App Business Modelle gibt es und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Progressive Web Apps 101 im Apps with love Blog
24. Juli 2018

Progressive Web Apps 1/5: eine Alternative zur native mobile App?

PWA sind plattformunabhängig, sie setzen auf moderne Browser-Technologien und bieten neue Chancen für die Web App Entwicklung.

21. Juni 2018

App Indexing: mehr Traffic, Installationen und Nutzung

Durch App-Indexing werden App-Inhalte in mobilen Suchergebnissen von Google angezeigt. Dies führt zu mehr Traffic, Downloads & höherer Nutzung.

Mobile Deep Linking Apps with love Bern
07. Juni 2018

Tiefe Links: Wie können Deep Links helfen das Nutzungserlebnis zu verbessern?

Das Verlinken auf Unterseiten von Apps wird Mobile Deep Linking genannt. Das Nutzungserlebnis wird verbessert und der App Markt damit revolutioniert.

App Trends Illustration Keyvisual Apps with love Blog
11. Mai 2018

15 APP MARKT UND TECHNOLOGIE TRENDS

Diese App und Tech-Trends werden die Softwarebranche in den nächsten zwei Jahren beschäftigen. Blockchain, KI, 5G, PWAs, VR, AI-Chatbots, AMP, ...

04. März 2018

HOW TO PIMP YOUR APP – WAS WENN APP USER NICHT WOLLEN?

Dieser Blog Beitrag beschreibt wieso Apps nach dem Download gleich wieder gelöscht, oder kaum genutzt werden und was man dagegen tun kann.

21. Februar 2018

ERFOLGREICH EINE APP ENTWICKELN - SO FUNKTIONIERT'S

Von der ersten Idee bis zum Go-Live einer App ist es oftmals ein steiniger Weg. Hier beschreiben wir unseren agilen App Entwicklungsprozess.

23. Dezember 2017

Pre Launch App Marketing durch User Research und Community Building

Mit “Updraft App Delivery” wurde die Beta-Version der Helsana+ App einfach und ohne die App Stores an mehrere tausend Beta-Tester verteilt.

13. Oktober 2017

Helsana+ Bonusprogramm: Der Weg ist das Plus

Mit dem Ziel ein nachhaltiges Plus im Leben bestehender Kunden zu schaffen, hat Helsana das Helsana+ Bonusprogramm mit Apps with love entwickelt.

carvelo2go blog titelbild
07. September 2017

carvelo2go App – mit 3 Tabs zum nächsten Cargobike

Die carvelo2go App ermöglicht Endkunden ganz einfach via App Cargobikes zu suchen, zu reservieren & Buchungen zu verwalten. Ein App Projektbericht...

User Research Workshop von Apps with love in Murten
13. Juli 2017

User Research in der App-Entwicklung - Unsere Erfahrungen

Die Apps with love User Researcherinnen Julia Klammer, Milena Rutz und Alexandra Tanner blicken auf ein Jahr angewandte Nutzerforschung zurück.

Apps with love Know How für die App Entwicklung
20. Januar 2017

7 entscheidende Tipps für eine erfolgreiche App

Die App-User Experience, der Mehrwert im Kontext, das Projektteam, oder deine Denkweise sind wichtige Erfolgsfaktoren für die App Entwicklung.

26. April 2016

APP BUILDERS SWITZERLAND 2016

A conference about mobile tech in the heart of Europe. App Builders Switzerland was a great success and unforgettable for speakers & attendees.

21. April 2016

PATROUILLE DES GLACIERS APP - SPITZENSPORT FÜR DIE ENTWICKLER

Die Patrouille des Glaciers ist nicht nur sportlich gesehen ein sehr hartes Rennen, sondern auch für die Entwickler eine Art Marathon.

04. März 2016

App USER ONBOARDING TEIL 2

Die Hälfte der Nutzer öffnet eine App kein zweites Mal. Was kann man dagegen tun? Die Antwort liegt beim allzu oft vergessenen User Onboarding.

18. Februar 2016

EINTAUCHEN IN DIE WELT DES USERS BEFRUCHTET DIE KONZEPTION

Mit der App HORNUSSEN wird eine neue Kommunikations- und Informationsplattform für den EHV geschaffen.

07. Februar 2016

DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT – USER ONBOARDING TEIL 1

Rund die Hälfte der App-User öffnet eine App kein zweites Mal! Was kann man dagegen tun? Die Antwort liegt beim App User Onboarding.

23. Januar 2016

PROTECT YOUR APPLICATIONS' GUTS

Software protection is a topic that is becoming increasingly important, especially since the emergence of ubiquitous and mobile computing.

03. Dezember 2015

DESIGN VS. TECHNOLOGY

Sind programmierende Designer die besseren Interaction Designer? Sind gestaltende Programmierer die besseren Interface Programmierer? App Knowhow

11. November 2014

IN 7 SCHRITTEN BIS ZUR APP - ENTWICKLUNGSPROZESS

Existierende Denkrichtungen und Ansätze im Projektmanagement sind nicht schlecht. Wir haben jedoch unseren eigenen App Entwicklungsprozess designed.

04. August 2014

DIE WETTER-ALARM APP ERHÄLT EIN NEUES KLEID

Zu Beginn dieses App-Projektes wurde in mehreren Workshops & Kundenbefragungen der Status Quo analysiert. Dann wurde Konzept & App Design entwickelt.

04. Oktober 2013

"BIMANO" DER BOULDER-GUIDE FÜR DIE HOSENTASCHE

Konzipiert mit lokalen Kletterern, ist Bimano der mobile Guide für Bouldering Orte in der Schweiz und Europa.