Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

Updraft 2.2 Update
Donnerstag, 17. Oktober 2019 / Gepostet von Updraft Team

Updraft App Delivery - Das grösste Update ever

Vor gut einem Monat ging die neuste Version von Updraft live. Nach vielen Iterationen, Usability-Tests und der Analyse des vielfältigen Feedbacks der Updraft-Nutzer, gibt es Updraft nun mit einigen neuen Funktionen und einer verbesserten visuellen Informationshierarchie.
Während die Version 1.0 von Updraft hauptsächlich darauf ausgerichtet war neue App-Versionen zu builden und danach zu verteilen, wird Updraft ab Version 2.0 in erster Linie für die Distribution von iOS- und Android-Apps verwendet. Diese Neuausrichtung der Kernfunktion verlangte automatisch auch ein neues visuelles Erscheinungsbild. Dies wurde uns jedoch erst richtig bewusst, als wir die Versionen 2.0 und 2.1 bereits herausgegeben hatten. Zu viele Elemente von Updraft 1.0 hatten sich noch in die neue Version geschmuggelt.

Wir sahen uns gezwungen, radikal aufzuräumen. Unser bisher grösstes Update bot dabei die perfekte Möglichkeit, nebst Verbesserungen und neuen Funktionen auch Änderungen am Design vorzunehmen, um so die Benutzerfreundlichkeit noch mehr zu steigern.

In diesem Blogbeitrag erklären wir, welche Verbesserungen die neuste Version von Updraft mit sich bringt, was die bisher grössten Pain Points waren und wie wir diese gelöst haben.

Dashboard und neues Panel Design

Viele Updraft-Benutzer haben uns Feedback gegeben, dass sie ihre Apps innerhalb von Updraft nicht finden können. Wir sind davon ausgegangen, dass sie wahrscheinlich die falschen Benutzerberechtigungen haben. Doch nach mehreren Feedback-Runden haben wir festgestellt, dass ein gut strukturiertes Dashboard mit den wichtigsten Informationen fehlt. Deshalb hat Updraft jetzt ein besseres Dashboard, so dass jeder seine Apps sofort finden kann.
Gefragt war nebst der klassischen App Ansicht, eine klare Navigation über alle vorhandenen Projekte (App Liste), sowie einen Bereich, welcher sich den Funktionen widmet (Menü). Diese beiden wollten wir auf der linken Seite unterbringen. Die App Liste sollte das Menü überlagern, wenn der User zu einem anderen Projekt springen will.
Auf der rechten Seite wollten wir einen Context-Bereich erstellen. Dieser passt sich je nach selektierten Elementen in der App Ansicht dynamisch an. In ihm stehen z.B. Infos zu Builds, User-Gruppen oder User-Feedback.
Dieses neue “Panel-Design” verleiht Updraft eine übersichtlichere Struktur und vereinfacht somit die Navigation für die User.

updraft wireframe to design

Wechsel zwischen Apps, Projekten und Umgebungen

Viele unserer Anwender entwickeln oft in rasantem Tempo Apps für beide Plattformen - iOS und Android. Um effizient arbeiten zu können, sollte der Wechsel zwischen den einzelnen Apps, Projekten und Umgebungen innerhalb von Updraft möglichst einfach und schnell erfolgen können. Genau dies war jedoch für viele der Benutzer nicht klar. Deshalb haben wir sowohl funktionale als auch visuelle Änderungen vorgenommen.


Erstellung von Projekten

Die Erstellung von Projekten wurde optimiert. Ein App-Projekt ist nun ein Gefäss für alle Deine Apps auf allen Plattformen. Es unterstützt die gemeinsame Nutzung von Funktionen wie Build-Management, Release-Management, Feedback-Management und App- und Umgebungskonfiguration in Deinen Anwendungen für beide Plattformen.
In den Vorgängerversionen war der Wechsel zwischen den einzelnen App Projekten über die Suchleiste “App Overview” möglich. Das Problem dabei: Diese Suchfunktion wurde von den Usern nicht gefunden oder für den Wechsel zwischen App Projekten nicht erwartet.
Dies lag unserer Meinung sowohl an einem unklaren Icon sowie der unerwarteten Platzierung, zentriert im Header. Neu verfügt die Suchfunktion über ein Lupen-Icon und hat eine optimalere Platzierung in der oberen linken Ecke.


Wechsel zwischen iOS und Android

Auch der Wechsel zwischen den beiden Plattformen iOS und Android war ein ewiger Pain Point. Die Dualität zwischen iOS und Android Plattform war zu wenig stark visuell sichtbar. Aus technischer Sicht mussten für die Lösung einige Hürden genommen werden. Aus UI/UX sicht stellte sich die Frage, wann und wo wir dem User die Möglichkeit für den Plattformwechsel bieten wollen. Müssen die verschiedenen Plattformen bereits bei der App Suche abgefragt werden? Oder ist die Möglichkeit zum Plattformwechsel erst im App Detail möglich?

updraft android ios indication in dashboard

Unsere Lösung ist eine Mischform. Der User sieht in der App Suche bereits welche der beiden Plattformen vorhanden ist. Der Wechsel kann dann aber erst in der Detailansicht via Dropdown im Headerbereich gemacht werden.

updraft switch between environments

Projekte Editieren

Eine weitere Unklarheit stellte der Unterschied zwischen dem 3 Punkte Icon und dem Stift Icon dar. Beides sind Optionen um an einem App Projekt etwas zu verändern. User können Projekte editieren, Versionen updaten, downloaden, ein neues Environment hinzufügen und User Feedbacks einsehen. Dabei war es für eine Mehrheit der Updraft User nicht ersichtlich, für welche dieser Funktionen sie welches Icon (3 Punkte oder Stift Icon) wählen müssen. Da nur das Stift Icon als Edit Funktion neben dem Projekt Titel aufgeführt wurde, wurde das 3 Punkte Icon oftmals übersehen.
Neu sind alle App Editierungsfunktionen im Menüpunkt “Project Settings” zu finden. Anstelle unklarer Icons setzen wir nun auf Text, welche die Funktionen dahinter beschreiben.

Builds

Bei Updraft steht jeweils ein Build im Zentrum. Dabei ist es für die User natürlich unerlässlich zu wissen, wie und wo dieser Build abgespeichert/ lokalisiert ist, respektive wie er wieder gefunden werden kann.
Dafür verfügt Updraft über eine Build History. Dies war jedoch vielen Usern nicht bewusst, weshalb wir die Informationshierarchie verbessert haben. Damit wird das Verwalten und Hochladen neuer Builds in die jeweilige App zum Kinderspiel. Builds können bequem auf einer separaten Seite verwaltet werden, User sehen alle Informationen auf einen Blick und haben die Möglichkeit, jeden hochgeladenen Build zu versenden - auch alte.
Jeder Build kann einzeln ausgewählt und per öffentlichen Link versendet werden. Via Aktivierung des QR-Codes können Builds noch schneller auf dem jeweiligen Gerät installiert werden.

Oli freut sich über das neue QR-Code feature in updraft
Das neue QR-Code Feature kommt gut an :)

Releases

Oft wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass es nicht klar ist, wie die Verteilung von Anwendungen an mehrere Personen funktioniert und welche App mit welchem Build verteilt wird. Ausserdem fehlte die Darstellung und Erklärung einer wichtigen Funktion:
User der Distribution List erhalten neue Builds automatisch per E-Mail. Da diese Funktion aber nirgends dargestellt und erklärt wurde, wusste nur eine Minderheit von erfahrenen Updraft Usern über diese automatische Benachrichtigungsfunktion Bescheid.
Deshalb findet man nun die Funktion “Releases” in der Menüliste. Dort können, vor der Erstellung eines neuen Releases, sämtliche User der Organisation aus einem Pool ausgewählt werden und auf die Distributionsliste eingetragen werden. Es besteht auch die Möglichkeit ganze Gruppen hinzuzufügen. Momentan ist dies per Klick auf die Checkbox möglich. Die Möglichkeit dies per Drag & Drop zu tun, ist jedoch in Planung.
Während der Erstellung eines neuen Releases kann gewählt werden, welchen Build man versenden möchte, kann Versionshinweise ändern oder hinzufügen, hat die Möglichkeit, die Benutzer und Gruppen anzupassen, und bevor man das Release versendet, hat man einen vollständigen Überblick über den Release.

Last but not least kann das Tutorial aktiviert werden, das den Benutzern zeigt, wie sie Enterprise Certified Apps auf ihrem mobilen Gerät installieren.

Feedbacks

Unsere Open Source SDKs haben wir bereits im vergangenen Jahr für iOS und Android entwickelt und freigegeben. Die erhaltenen Feedbacks können nun einfacher auf einer separaten Seite für jede App verwaltet werden.

Dokumentation & Bugs

Natürlich haben wir auch die Dokumentation von Updraft aktualisiert. Diese findet man jederzeit unter docs.getupdraft.com. Ausserdem haben wir auch die einen oder anderen Bugs gefixt die schon länger im Backlog waren:

Android App Icons werden im Updraft Dashboard wieder korrekt dargestellt.
Yannick freut sich, dass auch Android Apps wieder optisch ansprechend daher kommen ✨

Wir sind begeistert über unser bisher grösstes Update, bei welchem wir, neben den funktionalen Verbesserungen, den Fokus auf eine bessere User Experience gelegt haben. Wenn jemand noch auf der Suche nach einer geeigneten Testflight oder Hockeyapp Alternative ist, ist es spätestens jetzt an der Zeit sich kostenlos bei Updraft zu registrieren!

Dennoch ist auch Updraft nun natürlich nicht einfach perfekt - wir wollen Updraft kontinuierlich verbessern und freuen uns deshalb immer über zahlreiche Feedbacks unserer User. Wenn Fehler entdeckt werden oder Probleme auftreten, sind wir unter info@getupdraft.com oder auf Twitter erreichbar.

Updraft Team

Das Updraft Team besteht aus Leuten aus den Disziplinen Design, Konzept, Entwicklung, Produktmanagement, Qualitätssicherung und Marketing von Apps with love und Moqod. Dieses Team arbeitet interdisziplinär und pragmatisch zusammen um Updraft zum besten App-Delivery-Tool zu machen, das sich App-Entwickler wünschen können.