Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

SCB Bär Emojis
Montag, 29. Oktober 2018 / Gepostet von Stephan Klaus

Täglich 5 Milliarden Emojis - Join The Conversation

Die Beliebtheit von Emojis und Stickern wächst unaufhörlich. Unsere Emotionen konnten noch nie so prägnant und leicht via Messaging Apps dargestellt und übermittelt werden wie heute.

«Alleine auf WhatsApp mit rund einer Milliarde täglichen Usern werden pro Tag 55 Milliarden Nachrichten versendet!»

— WhatsApp (Q2, 2017)

Messaging ist definitiv weltweit DER neue Medien-Kanal. Wie können jedoch Marken Emojis und Stickers einsetzen, um diesen sich rasant entwickelnden Marketing-Kanal intelligent für sich und ihre Kunden zu nutzen? Dies und weitere Insights zur Welt der Emojis erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Das neue Gesicht des Word-of-Mouth-Marketing

Word-of-mouth-Marketing hat ein neues Gesicht: Willkommen bei der Emoji Revolution! Die Peer-to-Peer-Natur von Content-Sharing in Messaging Apps macht die Branded-Keyboards mit Emojis und Stickern zu einem mächtigen Werkzeug für Vermarkter und Brands. Social Media-Plattformen wie Facebook und Twitter handeln im traditionellen Broadcast-Modell von One-to-Many, während Messaging-Anwendungen wie Facebook Messenger, iMessage oder WhatsApp meistens ein viel intimeres Kommunikationsmittel zwischen Freunden darstellen, welche die Inhalte mit meist nur einer Person und zu einer bestimmten Zeit teilen. “Nicht weniger als 92% der Verbraucher schenken Empfehlungen von Freunden und Familie mehr Glauben als allen anderen Formen der Werbung", sagt Nielsen. Marken erkennen also, dass Word-of-Mouth Marketing ein absolut entscheidender Faktor für ihren Erfolg darstellt. Die Marken-Emojis und Stickers, die in Messages zwischen Freunden geschickt werden, sind das ultimative Mundpropaganda-Tool. Für den Schlittschuh Club Bern - SCB - durften wir ein solches Branded-Keyboard konzipieren und programmieren. Ab sofort können SCB-Fans, welche sich dieses Keyboard heruntergeladen haben, mit fast jeder Messaging-App ihre Nachrichten mit SCB Emojis und Stickern erweitern.

«Das Bärmoji Keyboard, welches unkompliziert und in sehr kurzer Zeit von Apps with love programmiert wurde, ermöglicht unseren Fans sich pointierter auszudrücken und sich mit ihrem Lieblingsclub noch mehr zu identifizieren. Das macht natürlich nicht nur den Fans, sondern auch dem SCB viel Freude!»

— Lorenz Feller, Projektleiter Sponsoring Migros Aare / Westside

Mit über 5 Milliarden Emojis und Stickers, welche pro Tag nur schon via Whatsapp versendet werden, lässt sich feststellen, dass Menschen die Kommunikation mit diesen Bildzeichen lieben. Während anscheinend die Autorität des geschriebenen Wortes immer mehr verblasst, erstrahlen Bildzeichen in allen erdenklichen Formen und prägen zunehmend die Kommunikation. Übrigens war ein Emoji (nämlich dieses hier: 😂) bereits 2015 das Oxford Dictionaries Word of the Year und fast die Hälfte aller Instagram-Beiträge enthält mindestens ein Emoji!

Branded Keyboards - also Smartphone-Tastaturen - ermöglichen Menschen, branded Emojis, GIFs und Stickers in ihren Lieblings-Messaging-Apps zu teilen. Die User kommen also in einem sehr persönlichen Umfeld mit der Marke in Kontakt.

Angesichts der Beliebtheit von Apples Emojis, welche in die iPhone-Tastatur integriert sind, haben etliche Unternehmen rasch erkannt, dass sie ihre eigenen Branded Keyboards haben sollten, um den Verbrauchern die Möglichkeit zu geben, Marken-Emojis von ihren Lieblingssportteams (z.B. SCB oder YB), Künstlern, Marken, Nonprofit-Organisationen, Politikern oder TV-Shows und Filmen, einzusetzen. Seit iOS 11 bietet Apple sogar das Animoji.

Auch Apps with love entwickelt für Brands solche Keyboards, welche Stickers, GIFs, Audiodateien, Emojis, Videodateien, Animojis und vieles mehr unterstützen. Das SCB-Keyboard ist das erste Beispiel für einen Schweizer Sportclub.

Dank der «Bärmoji Sticker»-App haben die Bärmojis von Westside den Weg von der Werbung in den Alltag gefunden. Bereits rund zehntausend SCB-Fans nutzen in ihren Messaging Apps die Bärmoji Symbole. Mit 35 verschiedensten Bärenköpfen und 25 weiteren Icons aus der Hockey- und Westside-Welt lässt sich auch ohne Worte kommunizieren und die richtigen Emotionen transportieren.

Solche Keyboards sind mit fast allen Messaging-Apps kompatibel, darunter iMessage, Facebook Messenger, Snapchat, WhatsApp, Kik und Tango, welche zusammen über 2 Milliarden Anwender haben! Ein typischer “Millennial” sendete bereits 2013 im Durchschnitt 67 Messages pro Tag und bietet damit den Marketers reichlich Gelegenheit, Teil dieser zahlreichen Gespräche zu sein.

Emojis und Stickers als neuer potentieller Umsatzkanal

iMessage startete sogar eine eigene Version eines App Stores, und Marken haben da nun einen zweiten Platz (zusätzlich zu ihrer eigenen Emoji-Tastatur), in dem ihre Emoji-Inhalte publiziert werden können, was bedeutet, dass noch mehr Wert aus jedem einzelnen Emoji erzielt werden kann. Kleiner Hinweis: Emojis werden übrigens bei iMessage “Stickers” genannt.
iMessage sieht Emojis und Stickers als grosses Geschäft. Die Messaging App Line generiert über $270 Millionen Umsatz pro Jahr durch Stickers! Der iMessage Store eröffnet damit nicht nur für Apple eine neue Chance, sondern für alle Unternehmen, welche einen neuen Umsatzkanal durch Stickers schaffen möchten. Das bedeutet für Unternehmen also, dass der eigene Brand durch Emojis und Stickers monetarisiert werden kann. Emojis werden auf diese Weise zu den neuen Merchandise Artikeln.

Wie kann man sich dabei am besten differenzieren und von der Masse abheben?

Emoji Stickers Keyboard für SCB von Apps with love AG

Content ist natürlich auch in Messaging Apps King! Genau gleich wie im TV, Print, Web und Social-Media, brauchen auch Messaging-Inhalte gute, kreative und nützliche Visuals, um Emotionen zu vermitteln. Es genügt deshalb nicht, nur eine simple Emoji-Tastatur oder ein Sticker-Set für iMessage zu haben. Der Inhalt muss mit einer eigenen Persönlichkeit und Individualität gespickt sein, womit sich die Enduser sehr prägnant und emotional ausdrücken können. Lustig, sexy, niedlich, individuell und inspirativ - so sollten Emojis aus den Werten und der Kultur einer Marke oder einem Produkt abgeleitet werden, um die Identifikation der User mit dem Unternehmen stärken zu können.
Apps with love hat gemeinsam mit der Marketingagentur Republica das SCB Keyboard mit diesen Grundsätzen umgesetzt.

Android Emoji Keyboard

Bei Android gibt es nur die Möglichkeit ein eigenes Keyboard zu programmieren, oder sich einer kommerziellen Keyboard App anzuschliessen. Für SCB wählten wir den Weg, eine eigene Tastatur im SCB-Look zu programmieren, welche zusätzlich die Möglichkeit bietet, die Bärmoji Stickers zu benutzen und auf allen Kanälen zu teilen. Wenn man ein eigenes Keyboard erstellen will, muss man beachten, dass dieses auch auf verschiedenen Geräten und Grössen verwendet wird. Auch muss man Varianten für die verschiedenen Anwendungen (numerisch, Text, Stickers) bedenken und das Design entsprechend erstellen. Ein wenig tricky ist das Teilen von eigenen Stickers oder Emojis auf drittanbieter Apps, da diese Stickers oder Bärmojis natürlich von keinem App oder Betriebssystem unterstützt werden. Es gibt verschiedene Varianten wie man damit umgehen kann. Das Einfachste ist es, die Emojis online zu speichern und “nur” einen Link dazu zu teilen, das heisst wenn man ein Emoji auf dem Keyboard anklickt, teilt man automatische die URL zum Bild. Wenn die App clever genug ist - und das sind die Meisten, dann wird nur das Bild angezeigt. Dies ist aber die letzte der Möglichkeiten, die passiert, wen man ein SCB Emoji teilt. Die Beste ist es, wenn man das Bild direkt mittels Android Intent (ACTION_SEND) an die auszuführende App sendet. Viele Apps akzeptieren diese Methode und sie werden positiv reagieren.
Bei der Verwendung benutzerdefinierter Emojis gibt es weitere Herausforderungen. Einige Apps akzeptieren keine PNG-Dateien, einige akzeptieren kein GIF, einige Apps zerstören den Alphakanal des geteilten Bildes, sodass keine Transparenz möglich ist, Bilder, die über MMS versendet werden, können vollständig neu codiert werden und die Farben können im Vergleich zum Original unterschiedlich sein. Die Grösse des Bildes spielt auch eine wichtige Rolle, wenn man es in den meisten Apps gut aussehen lassen möchte.

Die Warnmeldung, wenn man ein Custom Keyboard auf Android einschaltet, kann nicht entfernt werden. Es ist sehr logisch und wichtig, dass diese angezeigt wird. Es wäre einfach, den vom Benutzer eingegebenen Text zu erfassen und ihn in beliebiger Form über die Internetverbindung zu senden oder lokal zu speichern, um auf eine andere App zugreifen zu können. Die Warnung - auch wenn sie dem Ruf des ehrlichen Entwicklers schadet - ist ein Muss, um die Benutzer zu sensibilisieren.

Bärmoji Stickers von SCB

Hier gehts zum Download

Bärmoji-Sticker iOS App
Bärmoji-Sticker Android App

Shoppable Emojis als neuer E-Commerce Kanal

Eine erweiterte und aus unserer Sicht intelligente Möglichkeit, mit Emojis Business zu machen ist es, die Emojis zu “shoppable” Emojis zu erweitern. Ein “shoppable” Emoji oder Sticker wird mit einem “Deeplink” zu einem E-Commerce-Erlebnis verlinkt. Das Emoji oder der Sticker, zum Beispiel des Lieblingsparfums, welches die User mit ihren Freunden teilen, kann durch die Empfänger mit einem Tab auf das Emoji zum Kaufangebot dieses Parfums führen. Also ein neuer Kanal für ein E-Commerce Angebot.

“Geomoji” - Ortsbasierte Emojis

Es ist sogar möglich, geo-spezifische Inhalte oder Coupons zu entwickeln, welche z.B. nur für die User freigeschalten werden, die den physischen Shop oder einen anderen vordefinierten Ort betreten. Daraus liesse sich sogar eine komplette interaktive Kampagne entwickeln, wobei die Marken-Fans mit einer Art “Emoji-Schnitzeljagd” ihre ortsspezifischen Emojis und Stickers einsammeln könnten.

Messen, analysieren und updaten von Emoji-Aktivitäten

Je nach Ziel und Kundenwunsch können wir die Inhalte (Emojis) in Echtzeit tracken. Damit können Trends verfolgt und theoretisch können via CMS (Content Management System) sogar die bestehenden Emojis und Stickers verwaltet werden. Genau aus diesem Grund entwickeln wir ein (CMS) Dashboard, mit dem Kunden ohne App Store-Updates sogar neue Stickers und Emojis in die Apps, respektive auf die Keyboards bringen können.

Weiterführende Links zu Emoji Marketing

SCB-Goldsponsor Westside baut die Bärmoji-Welt aus

Sind branded Emojis die erste Stufe im Messaging Marketing?

Am Anfang war das :-)

Learn The New Ways Marketers Can Measure All Those Emojis.

Ich hoffe, mit diesem Blogpost konnten wir aufzeigen, wie ihr Emojis in euer Geschäftsmodell und in eure Markenkommunikation integrieren könnt. Wir freuen uns wie immer auf eure Feedbacks, Inputs oder Rückfragen auch zu diesem Thema. Wenn auch Du daran interessiert bist, die Emojis und Stickers deiner Marke auf der ganzen Welt teilen zu lassen - let us know!

Die Bärmoji-Sticker im iMessage Store
Die Bärmoji-Sticker im iMessage Store - Das Angebot kommt an! 🙂
Stephan Klaus

Stephan Klaus

CEO | Co-Founder

Behält den Überblick, wenn mal der Durchblick fehlt. Man nennt ihn auch Mr. Gadget, es gibt kein Gerät, welches er nicht mit Vornamen kennt. Sein Know How ist breit gefächert; frag ihn was du willst, er hat eine Antwort.

Das könnte dich auch interessieren

21. September 2018

PWA Teil 2: Möglichkeiten, Grenzen und Stärken

Was können Progressive Web Apps (PWA) heute schon? Wie sieht es mit der Browser-Kompatibilität aus? Wir zeigen Beispiele und wo ihre Stärken liegen.

24. August 2018

Mit Apps Geld verdienen, wie geht das?

App Monetarisierung - welche verschiedenen App Business Modelle gibt es und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Progressive Web Apps 101 im Apps with love Blog
24. Juli 2018

Progressive Web Apps 1/5: eine Alternative zur native mobile App?

PWA sind plattformunabhängig, sie setzen auf moderne Browser-Technologien und bieten neue Chancen für die Web App Entwicklung.

21. Juni 2018

App Indexing: mehr Traffic, Installationen und Nutzung

Durch App-Indexing werden App-Inhalte in mobilen Suchergebnissen von Google angezeigt. Dies führt zu mehr Traffic, Downloads & höherer Nutzung.

Mobile Deep Linking Apps with love Bern
07. Juni 2018

Tiefe Links: Wie können Deep Links helfen das Nutzungserlebnis zu verbessern?

Das Verlinken auf Unterseiten von Apps wird Mobile Deep Linking genannt. Das Nutzungserlebnis wird verbessert und der App Markt damit revolutioniert.

Apps with love an der Droidcon in Turin 2018
26. April 2018

droidcon Turin 2018  - Rückblick & Highlights

Unsere Android Entwickler Yannick und Adel haben die droidcon in Turin besucht. In diesem Blog beschreibt Yannick seine Eindrücke und Highlights.

04. März 2018

HOW TO PIMP YOUR APP – WAS WENN APP USER NICHT WOLLEN?

Dieser Blog Beitrag beschreibt wieso Apps nach dem Download gleich wieder gelöscht, oder kaum genutzt werden und was man dagegen tun kann.

21. Februar 2018

ERFOLGREICH EINE APP ENTWICKELN - SO FUNKTIONIERT'S

Von der ersten Idee bis zum Go-Live einer App ist es oftmals ein steiniger Weg. Hier beschreiben wir unseren agilen App Entwicklungsprozess.

23. Dezember 2017

Pre Launch App Marketing durch User Research und Community Building

Mit “Updraft App Delivery” wurde die Beta-Version der Helsana+ App einfach und ohne die App Stores an mehrere tausend Beta-Tester verteilt.

13. Oktober 2017

Helsana+ Bonusprogramm: Der Weg ist das Plus

Mit dem Ziel ein nachhaltiges Plus im Leben bestehender Kunden zu schaffen, hat Helsana das Helsana+ Bonusprogramm mit Apps with love entwickelt.

carvelo2go blog titelbild
07. September 2017

carvelo2go App – mit 3 Tabs zum nächsten Cargobike

Die carvelo2go App ermöglicht Endkunden ganz einfach via App Cargobikes zu suchen, zu reservieren & Buchungen zu verwalten. Ein App Projektbericht...

User Research Workshop von Apps with love in Murten
13. Juli 2017

User Research in der App-Entwicklung - Unsere Erfahrungen

Die Apps with love User Researcherinnen Julia Klammer, Milena Rutz und Alexandra Tanner blicken auf ein Jahr angewandte Nutzerforschung zurück.

Go! Taxi App in der Schweiz
06. April 2017

GO! - DIE smarte TAXI-APP WITH LOVE

«go!» Taxi ist die offizielle Branchenlösung von Taxisuisse. Taxi war noch nie so einfach. Ziel wählen. Fahrzeug aussuchen. Zum Fixpreis ankommen.

Apps with love Know How für die App Entwicklung
20. Januar 2017

7 entscheidende Tipps für eine erfolgreiche App

Die App-User Experience, der Mehrwert im Kontext, das Projektteam, oder deine Denkweise sind wichtige Erfolgsfaktoren für die App Entwicklung.

21. April 2016

PATROUILLE DES GLACIERS APP - SPITZENSPORT FÜR DIE ENTWICKLER

Die Patrouille des Glaciers ist nicht nur sportlich gesehen ein sehr hartes Rennen, sondern auch für die Entwickler eine Art Marathon.

04. März 2016

App USER ONBOARDING TEIL 2

Die Hälfte der Nutzer öffnet eine App kein zweites Mal. Was kann man dagegen tun? Die Antwort liegt beim allzu oft vergessenen User Onboarding.

18. Februar 2016

EINTAUCHEN IN DIE WELT DES USERS BEFRUCHTET DIE KONZEPTION

Mit der App HORNUSSEN wird eine neue Kommunikations- und Informationsplattform für den EHV geschaffen.

07. Februar 2016

DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT – USER ONBOARDING TEIL 1

Rund die Hälfte der App-User öffnet eine App kein zweites Mal! Was kann man dagegen tun? Die Antwort liegt beim App User Onboarding.

03. Dezember 2015

DESIGN VS. TECHNOLOGY

Sind programmierende Designer die besseren Interaction Designer? Sind gestaltende Programmierer die besseren Interface Programmierer? App Knowhow

11. November 2014

IN 7 SCHRITTEN BIS ZUR APP - ENTWICKLUNGSPROZESS

Existierende Denkrichtungen und Ansätze im Projektmanagement sind nicht schlecht. Wir haben jedoch unseren eigenen App Entwicklungsprozess designed.

04. August 2014

DIE WETTER-ALARM APP ERHÄLT EIN NEUES KLEID

Zu Beginn dieses App-Projektes wurde in mehreren Workshops & Kundenbefragungen der Status Quo analysiert. Dann wurde Konzept & App Design entwickelt.

04. Oktober 2013

"BIMANO" DER BOULDER-GUIDE FÜR DIE HOSENTASCHE

Konzipiert mit lokalen Kletterern, ist Bimano der mobile Guide für Bouldering Orte in der Schweiz und Europa.