Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

Mittwoch, 21. Februar 2018 / Gepostet von Michael Schranz

ERFOLGREICH EINE APP ENTWICKELN - SO FUNKTIONIERT'S

Von der erste App Idee bis hin zur fertigen App ist es ein weiter und teilweise steiniger Weg. Vor allem dann, wenn man ohne eine klare Vision und Ziele sowie ohne einem starken und erfahrenen Team unterwegs ist. Lerne, auf was du achten musst, damit dein Software-Projekt ein Spaziergang bleibt und nicht zum Horrortrip wird.

APPS WITH LOVE - ENTWICKLUNGSPROZESS

In diesem Blog stellen wir den Entwicklungsprozess vor, mit dem wir von Apps with love in den letzten 7 Jahren über 120 Apps erfolgreich entwickelt und auf den Markt gebracht haben.

Apps with love Entwicklungsprozess

WELCHES PROBLEM MÖCHTE ICH LÖSEN?

Am Anfang eines Projektes steht meistens eine Idee, wie man ein existierendes Problem lösen oder Bedürfnis befriedigen könnte. Es werden Hypothesen erstellt wie z.B. jene von Tinder - "Ein einziges Foto reicht, um sich in einer Sekunde ein Urteil über einen anderen Menschen zu bilden" oder jene von inlingua - "ein grosser Teil unserer bestehenden Kunden wünscht sich flexibel zusammengestellte Sprachkurse anstatt standardisierte Lehrgänge".
Diese Phase der Problemdefinition, Hypothesenentwicklung und darauffolgend der Ausarbeitung der ersten Produktanforderungen beschreiben wir ganz pragmatisch mit "Scope". Es geht darum eine Lösung für das Problem zu definieren und damit die "Problem/Lösungs-Übereinstimmung" zu erreichen. Ob man eine gute Lösung für ein bestehendens Problem gefunden hat, testet man am besten bei der vorab definierten Zielgruppe ab. Auch in diese erste Phase der Abklärung gehört eine klare Vision und Ziele für das Projekt zu entwickeln oder zu schärfen. Nur wer eine klare Vision hat, weiss wohin der Weg führen soll.

KONZEPTENTWICKLUNG UND VALIDIERUNG

Sobald ein klares Bild des zugrunde liegenden Problems und die dazugehörige Hypothese besteht, kann diese mit der Zielgruppe validiert werden. Wir entwickeln Wireframes und Screenskizzen, welche mögliche Lösungsansätze zeigen. Das funktionale Design und die Informationsarchitektur werden in dieser Phase ausgearbeitet. Dabei helfen wir unseren Kunden und bieten hierfür verschiedene Dienstleistungen wie z.B. Rapid Prototyping und User Research Aktivitäten an. Lies mehr dazu im Blog Beitrag "User Research in der App Entwicklung".
Sobald die Hypothese(n) durch die Zielgruppe validiert wurde(n) sind wir bereit für den nächsten Schritt im Software Entwicklungsprozess. Wichtig ist, zu vermerken, dass eine Umfrage bei den Kunden auch ergeben kann, dass die Hypothese(n) nicht bestätigt werden können und wir das Projekt entweder abbrechen oder eine neue Hypothese entwickeln. Es braucht manchmal einige Iterationen und Feedbackschlaufen, bis man die Problem/Lösungs-Übereinstimmung erreicht hat.

Prototype Testing Apps with love
Prototype Testing

SCREEN- UND INTERACTION DESIGN

Nachdem wir das Konzept erstellt und die Hypothesen validiert haben, kommt Farbe ins Spiel. Ein wichtiger Teil der User Experience ist das Design der Apps. Immer wichtiger wird das perfekte Zusammenspiel zwischen Design und Entwicklung. Den Designrichtlinien folgt das Designen von Icons und Piktogrammen sowie Animationen, welche die Nutzbarkeit und das Nutzererlebnis prägen. Nicht immer wissen wir als Experten, welches Design der Zielgruppe ein besseres Erlebnis und ideale Usability bietet, weshalb wir die Enduser sowie unsere Kunden stark in den Designprozess einbeziehen. In Workshops mit dem Kunden und Enduser sowie grösseren Usability-Testings (Online oder auch in Fokusgruppen) kommen wir in mehreren Iterationen zum passenden Look & Feel der digitalen Produkte.

AGILE APP ENTWICKLUNG UND TESTING

Damit die Entwicklung des Backend (CMS, Schnittstellen, Feeds) und der Frontends (Apps auf dem Smartphone) gestartet werden kann, bedarf es genaue User Stories, Entwicklerspezifikationen und Abnahmekriterien. Diese Entwicklerspezifikationen beinhalten sämtliche Designs sowie die allgemeinen nicht funktionalen- und detaillierten technischen Anforderungen an die Applikationen und Umsysteme. Gerade für grössere Projekte, werden genaue Spezifikationen jeweils nur für die nächsten Sprints und nicht für den gesamten Scope erstellt, denn es kann und wird bei der Umsetzung natürlich zu neuen Erkentnissen und Changes kommen, welche den anfänglichen Scope verändern. Der Scope (gesamte Projektumfang) wird hierbei in möglichst gleich grosse Sprints eingeteilt, um die Entwicklung dann agil und in kleinen Schritten umzusetzen. Diese Spezifikationen pro Sprint besprechen wir mit den Kunden und definieren gemeinsam die Abnahmekriterien jeder Anforderung, damit die Voraussetzungen für eine optimale Entwicklungsumsetzung geschaffen werden. Nach jedem Sprint wird das Produkt im aktuellen Entwicklungstand getestet und Sprint Reviews werden durchgeführt. Sprint Reviews ermöglichen einen kontinuierlichen Dialog mit dem Kunden (Projektteam) und bieten die Möglichkeit noch während des Projektes die Abläufe, die Kommunikation und Entwicklung laufend zu optimieren.

Apps with love App Coding
Apps with love App Coding

AGILE ENTWICKLUNG VERSUS WASSERFALLPRINZIP

Unsere Erfahrung zeigt, dass jedes Projekt an sich unique ist. Nicht nur ein Projektansatz kann richtig sein. Für die Entwicklung neuer Software empfehlen wir grundsätzlich immer einen agilen Ansatz zu wählen. Es ist nicht sinnvoll grössere Softwareprojekte im Wasserfallprinzip umzusetzen. Der Scope wird je nach Art und Grösse des Projektes in Teilprojekte und Sprints eingeteilt, damit die Konzepte und entwickelten Funktionen bereits im Laufe des Entwicklungsprozesses getestet und verbessert werden können, anstatt das gesamte Testing an das Ende des Projektes zu verlagern. Am Ende jedes Sprints erhält der Kunde eine testbare Version der App, welche auf Herz und Nieren sowohl bei Apps with love als auch beim Kunden getestet wird. Wir bieten hier zusätzliche Sicherheit und Gewissheit für unsere Kunden, indem wir auch die Usability (Nutzbarkeit) direkt mit der definierten Zielgruppe im entsprechenden Zielmarkt abtesten und Erkenntnisse daraus laufend in die Entwicklung einfliessen lassen. Solche Usability-Tests können je nach Budget, Ziele und Erwartung des Kunden in einer inhouse Fokus-Gruppe, auf der Strasse, via Online-Testing oder sogar im Usabilty Lab stattfinden. Wichtig ist natürlich, dass die Zielgruppe des Angebotes und nicht etwa nur z.B. die Product Owner und Projektmanager sowie ein paar interne interessierte Personen solche Tests machen.
Bevor die App zu Apple und Google ins App Review hochgeladen wird, werden sämtliche Erkenntnisse, Optimierungswünsche und Fehler, welche aus der Betatesting Phase heraus kommen, umgesetzt.

FINAL RELEASE, GO LIVE UND VERMARKTUNG

Der Launch der App sollte gut geplant werden. Oftmals werden bereits vor dem Veröffentlichen der App im App Store wichtige Meinungsführer, Medienschaffende, Blogger und sonstige Stakeholders mit einem nicht öffentlichen App Release bedient, damit diese bereits vor dem Launch das Produkt testen und ihre Berichterstattung vorbereiten können. Auch ist es ratsam bereits während der Entwicklungsphase eine User-Community aufzubauen. Mehr dazu findest du im Blog Beitrag "PRE LAUNCH APP MARKETING DURCH USER RESEARCH UND COMMUNITY BUILDING".
Es ist wichtig, dass man den App Launch gut vorbereitet und sich dafür auch strategische Massnahmen überlegt. Manchmal ist es gut, einen Launch Event zu organisieren oder einem wichtigen Medium die Exklusivität (Pre Launch) für die Kommunikation zu geben, falls dies im Rahmen des Kommunikationskonzepts so geplant wird. Ganz wichtig ist, dass die Vermarktung der neuen App nicht erst in dieser letzten Phase geplant wird, sondern bereits sehr früh vorbereitet wird, damit am Tag des Launches und in den kommenden Wochen eine zielführende Kommunikation zu diesem neuen Produkt umgesetzt werden kann.
Wir empfehlen, bereits in der Konzeptphase mit der Planung der App Vermarktung zu starten. Folgende Aspekte sollte man für den Launch optimiert und geplant haben:

ERFOLGSFAKTOREN FÜR DIE APP ENTWICKLUNG

Bauen, Messen, Lernen - wir freuen uns über jedes Feedback

Das Lean Startup Prinzip von "Bauen - Messen - Lernen" wenden wir auch bei der Entwicklung von unseren eigenen agilen Prozessen an. Wir sind stets bestrebt, die Erwartungen unserer Kunden und Enduser zu übertreffen und freuen uns auf jedes Feedback zu unserer Arbeitsweise, sowie auch zu unseren Endprodukten. Falls du ein digitales Projekt auf der Roadmap hast, freuen wir uns sehr auf deine Mail an info@appswithlove.com.

Michael Schranz

Michael Schranz

Head of Business Development

Hier bündelt sich übermenschliches Marketing- und Business-Know How in einer Person. Zwei grüne Daumen und eine Vergangenheit als Maurer machen ihn zum Survivor of the fittest. Aber vorsicht, er beherrscht nicht nur die Kunst des Speed-Pitching und Public Speaking, sondern auch die des Filibusters.

Das könnte dich auch interessieren

21. Juni 2018

App Indexing: mehr Traffic, Installationen und Nutzung

Durch App-Indexing werden App-Inhalte in mobilen Suchergebnissen von Google angezeigt. Dies führt zu mehr Traffic, Downloads & höherer Nutzung.

Mobile Deep Linking Apps with love Bern
07. Juni 2018

Tiefe Links: Wie können Deep Links helfen das Nutzungserlebnis zu verbessern?

Das Verlinken auf Unterseiten von Apps wird Mobile Deep Linking genannt. Das Nutzungserlebnis wird verbessert und der App Markt damit revolutioniert.

Apps with love an der Droidcon in Turin 2018
26. April 2018

droidcon Turin 2018  - Rückblick & Highlights

Unsere Android Entwickler Yannick und Adel haben die droidcon in Turin besucht. In diesem Blog beschreibt Yannick seine Eindrücke und Highlights.

04. März 2018

HOW TO PIMP YOUR APP – WAS WENN APP USER NICHT WOLLEN?

Dieser Blog Beitrag beschreibt wieso Apps nach dem Download gleich wieder gelöscht, oder kaum genutzt werden und was man dagegen tun kann.

23. Dezember 2017

Pre Launch App Marketing durch User Research und Community Building

Mit “Updraft App Delivery” wurde die Beta-Version der Helsana+ App einfach und ohne die App Stores an mehrere tausend Beta-Tester verteilt.

13. Oktober 2017

Helsana+ Bonusprogramm: Der Weg ist das Plus

Mit dem Ziel ein nachhaltiges Plus im Leben bestehender Kunden zu schaffen, hat Helsana das Helsana+ Bonusprogramm mit Apps with love entwickelt.

App Marketing Loop von Apps with love
29. September 2017

App Store Optimierung – mit der richtigen Strategie zum Erfolg

Durch App Store Optimierung (ASO) erreicht man mehr potentielle App User und erhöht die Conversion-Rate. Dein ultimativer Guide für ASO.

carvelo2go blog titelbild
07. September 2017

carvelo2go App – mit 3 Tabs zum nächsten Cargobike

Die carvelo2go App ermöglicht Endkunden ganz einfach via App Cargobikes zu suchen, zu reservieren & Buchungen zu verwalten. Ein App Projektbericht...

User Research Workshop von Apps with love in Murten
13. Juli 2017

User Research in der App-Entwicklung - Unsere Erfahrungen

Die Apps with love User Researcherinnen Julia Klammer, Milena Rutz und Alexandra Tanner blicken auf ein Jahr angewandte Nutzerforschung zurück.

Apps with love Know How für die App Entwicklung
20. Januar 2017

7 entscheidende Tipps für eine erfolgreiche App

Die App-User Experience, der Mehrwert im Kontext, das Projektteam, oder deine Denkweise sind wichtige Erfolgsfaktoren für die App Entwicklung.

21. April 2016

PATROUILLE DES GLACIERS APP - SPITZENSPORT FÜR DIE ENTWICKLER

Die Patrouille des Glaciers ist nicht nur sportlich gesehen ein sehr hartes Rennen, sondern auch für die Entwickler eine Art Marathon.

04. März 2016

App USER ONBOARDING TEIL 2

Die Hälfte der Nutzer öffnet eine App kein zweites Mal. Was kann man dagegen tun? Die Antwort liegt beim allzu oft vergessenen User Onboarding.

18. Februar 2016

EINTAUCHEN IN DIE WELT DES USERS BEFRUCHTET DIE KONZEPTION

Mit der App HORNUSSEN wird eine neue Kommunikations- und Informationsplattform für den EHV geschaffen.

07. Februar 2016

DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT – USER ONBOARDING TEIL 1

Rund die Hälfte der App-User öffnet eine App kein zweites Mal! Was kann man dagegen tun? Die Antwort liegt beim App User Onboarding.

03. Dezember 2015

DESIGN VS. TECHNOLOGY

Sind programmierende Designer die besseren Interaction Designer? Sind gestaltende Programmierer die besseren Interface Programmierer? App Knowhow

11. November 2014

IN 7 SCHRITTEN BIS ZUR APP - ENTWICKLUNGSPROZESS

Existierende Denkrichtungen und Ansätze im Projektmanagement sind nicht schlecht. Wir haben jedoch unseren eigenen App Entwicklungsprozess designed.

04. August 2014

DIE WETTER-ALARM APP ERHÄLT EIN NEUES KLEID

Zu Beginn dieses App-Projektes wurde in mehreren Workshops & Kundenbefragungen der Status Quo analysiert. Dann wurde Konzept & App Design entwickelt.

04. Oktober 2013

"BIMANO" DER BOULDER-GUIDE FÜR DIE HOSENTASCHE

Konzipiert mit lokalen Kletterern, ist Bimano der mobile Guide für Bouldering Orte in der Schweiz und Europa.