TapTap­WinWin

Ein Mini-Game Battle-Roulette für Android & iOS
Bei TapTapWinWin spielen Gegner aus der ganzen Welt gegeneinander. Mit den Spielenden, die gerade online sind, wird eine zufällige Spielsession gestartet.
Kunde
Apps with love
Jahr
2019
Kategorien
Marketing, Konzept und Design
Links

So wird gespielt

Zu Beginn wird weltweit ein Zufallsgegner gesucht, der dem eigenen Erfahrungslevel entspricht. Sollte niemand online sein, kann auch gegen einen Bot gespielt werden, was aber natürlich keine Punkte bringt. Gespielt wird best of five, wer mehr Challenges gewinnt hat die Session für sich entschieden und wird mit Punkten und Levelaufstieg belohnt. Weitere Spielmodi sind geplant wie z.B. "Play Local" oder "Play with Friends". Wir haben auch eine Art Joker vorgesehen mit denen man dem anderen Spieler während des Spielens das Leben erschweren kann. Für die erste Version haben wir uns aber auf das Spiel an sich konzentriert und alles andere weggelassen. 

Die Challenges

Die Mini Challenges sind grafisch sehr einfach gehalten und variieren von sehr leicht zu extrem knifflig. Die einfache Grafik macht es auch weniger geübten Spielern möglich, mitzuhalten. Da beide Spieler die selbe Challenge erhalten, geht es nur darum wer die Challenge schneller versteht und lösen kann. Der Spielspass kommt durch die Gewissheit, dass ein echter Gegner zur selben Zeit versucht, die gleiche Aufgabe zu lösen. Die Challenge kann also extrem banal sein, trotzdem muss man schneller reagieren als der Gegner. TapTapWinWin ist also ein Spiel, welches die Spannung durch die live Situation und den dadurch ausgelösten Stress aufrecht erhält und nicht durch aufregende Levels oder Gegner.

Wir haben bereits über 100 Challenges entworfen und gegen 50 Challenges umgesetzt. Laufend sollen weitere Challenges dazukommen und auch die TapTap Community erfindet immer neue Minigames für TapTapWinWin. Ziel ist es, irgendwann die grösste Minigame Sammlung der Welt spielbar zu haben.

Challenge Ideen aus der TapTap Community

Gegner Selfies

Was TapTapWinWin neben dem spannungsgeladenen Spielprinzip speziell macht ist das Winner/Looser Selfie. Hier wird nicht nur gegen Menschen weltweit gespielt, sondern bei TapTapWinWin bekommt man diese auch zu sehen. Nach jeder zweiten Challenge löst das Spiel ein Selfie aus und schickt es dem Gegner. Es macht doppelt Spass wenn die dem Gegner zugefügte Niederlage in einem Selfie sichtbar wird. Die Selfies werden nicht gespeichert und verschwinden sofort wieder. Diese Selfies verstärken auch das live Gefühl und die Gegner bekommen ein Gesicht. Zukünftig wollen wir es ermöglichen Gegner als Freunde zu speichern, um sie wieder herausfordern zu können. 

Screenshot aus dem Betatesting mit der Selfie-Funktion

Interaction

Dieses Spiel ist speziell für Mobile entwickelt und bei jeder Challenge müssen die Spieler herausfinden, welche Art der Interaktion gefordert ist. Einfach auf den Bildschirm zu drücken hilft nur bei den wenigsten Challenges. So muss experimentiert werden mit welchen Bewegungen und Gesten die Aufgabe gelöst werden kann. In der Testphase haben wir gemerkt, dass dieses Spiel generationenübergreifend funktioniert und spielbar ist, was wiederum auf die Reduktion des Designs und die Bedienung mit grundlegenden Gesten zurückzuführen ist. 

Public Betatesting beim Design Festival in Bern, 2019

Die Entwicklung

Angefangen hat alles mit einer Idee von Till Könneker die im internen ID Lab vorgestellt wurde. Dort bekam das Projekt das Go für die Entwicklung eines Prototypen. Die Umsetzung begann als Praktikumsprojekt von Yannick Pulver und Maximilian Lemberg. Aktuell sind ca. 120 verschiedene Challenges konzipiert die nach und nach umgesetzt werden. Das Team wuchs und auch Stefan Spieler vertiefte sich in die Umsetzung der Spiele, immer mehr Ideen füllten die Backlogs. Das ganze Spiel wurde in Unity umgesetzt was Vor- und Nachteile hatte. Challenges können laufend ergänzt werden was super ist, aber das komplexe Multiplayer System auf Unity ist immer noch anfällig für die verrücktesten Fehler, für deren Reproduzierbarkeit wir schon hohe Preise ausgeschrieben haben. Für die erste öffentliche Version entschieden wir uns deshalb, alles was nicht unbedingt nötig ist wegzulassen. 

Das Design Festival Bern schaute bei der Entwicklung von TapTapWinWin vorbei und machte diesen kurzen Film

Ausblick

Wir haben viele Funktionen im Köcher, die das Spielerlebnis noch besser machen können. Beispielsweise das Einsetzen von Jokern die dem Gegner das Spielen erschweren, verschiedene Multiplayer-Varianten oder umfangreiche Statistiken und Bestenlisten zu den Challenges. Wir haben uns auch überlegt ein Friending einzubauen, bei dem sympathische Spieler zu Freunden werden können indem sie sich auf sozialen Plattformen verknüpfen. Die Möglichkeiten sind riesig aber unsere Zeit und das Budget (zumindest vorübergehend) aufgebraucht.

Verschiedene Funktionen die es nicht in die aktuelle MVP Version geschafft haben.

Projekt­verantwortliche

Hier bündelt sich übermenschliches Marketing- und Business-Know How in einer Person. Zwei grüne Daumen und eine Vergangenheit als Maurer machen ihn zum Survivor of the fittest. Aber vorsicht, er beherrscht nicht nur die Kunst des Speed-Pitching und Public Speaking, sondern auch die des Filibusters.

Michael Schranz

Head of Business Development
Projekte managen und Probleme lösen gehört zu ihren leichtesten Übungen. Sie kann mit acht brennenden Bällen jonglieren während sie auf ihrem blinden Shetland Pony Geländesprünge übt. Easy!

Fabienne Meister

Project Management
Design Profi in allen Belangen. Trägt jetzt Bart, ist aber trotzdem für jeden Blödsinn zu haben, wenn es mit Design, Games, 3D, Ping Pong, schwimmen, reiten oder lesen zu tun hat. Einer der ersten in diesem Laden und immer noch einer der besten.

Stefan Spieler

Concept & Design
Unser Android Dev mit Stil! Er könnte in Paris das neue Dior Gesicht werden, aber es zieht ihn eher in die Berge, wo er die schöne und reiche Natur beobachtet.

Yannick Pulver

Android Development
Lemberg ist eine Stadt im Westen der Ukraine, die Hauptstadt von Ostgalizien, aber damit hat er rein gar nichts zu tun. Das Auge für Details verdankt er seinem Meister Akira Yoshizawa, bei dem er das Origami falten perfektionierte. Bei uns arbeitet er jedoch als iOS Dev und haut dabei in die Tasten mit einer Eleganz, die eben nur Origami Meister beherrschen.

Maximilian Lemberg

iOS Development
Hat einen gefürchteten Adlerblick und wacht über die Qualität unserer Produkte. Hängt oft seinen Gedanken nach und schmiedet Pläne, wie Apps with love ins nächste Level kommen könnte ohne ein Leben zu verlieren. Er mag Katzen, Kinder und Lakritze.

Till Könneker

Creative Direction | Co-Founder
Wäre gerne Meeresbiologin geworden, wenn da nicht die Höhenangst auch im Wasser gewesen wäre! Nach ihrem Psychologie & Biologie Studium erforscht sie nun Bugs und experimentiert mit der Usability im Dschungel bei Apps with love.

Maud Cottier

Quality Management
User Research
Zur Übersicht
Michael Schranz
Head of Business Development
Hier bündelt sich übermenschliches Marketing- und Business-Know How in einer Person. Zwei grüne Daumen und eine Vergangenheit als Maurer machen ihn zum Survivor of the fittest. Aber vorsicht, er beherrscht nicht nur die Kunst des Speed-Pitching und Public Speaking, sondern auch die des Filibusters.
Fabienne Meister
Project Management
Projekte managen und Probleme lösen gehört zu ihren leichtesten Übungen. Sie kann mit acht brennenden Bällen jonglieren während sie auf ihrem blinden Shetland Pony Geländesprünge übt. Easy!
Stefan Spieler
Concept & Design
Design Profi in allen Belangen. Trägt jetzt Bart, ist aber trotzdem für jeden Blödsinn zu haben, wenn es mit Design, Games, 3D, Ping Pong, schwimmen, reiten oder lesen zu tun hat. Einer der ersten in diesem Laden und immer noch einer der besten.
Yannick Pulver
Android Development
Unser Android Dev mit Stil! Er könnte in Paris das neue Dior Gesicht werden, aber es zieht ihn eher in die Berge, wo er die schöne und reiche Natur beobachtet.
Maximilian Lemberg
iOS Development
Lemberg ist eine Stadt im Westen der Ukraine, die Hauptstadt von Ostgalizien, aber damit hat er rein gar nichts zu tun. Das Auge für Details verdankt er seinem Meister Akira Yoshizawa, bei dem er das Origami falten perfektionierte. Bei uns arbeitet er jedoch als iOS Dev und haut dabei in die Tasten mit einer Eleganz, die eben nur Origami Meister beherrschen.
Till Könneker
Creative Direction | Co-Founder
Hat einen gefürchteten Adlerblick und wacht über die Qualität unserer Produkte. Hängt oft seinen Gedanken nach und schmiedet Pläne, wie Apps with love ins nächste Level kommen könnte ohne ein Leben zu verlieren. Er mag Katzen, Kinder und Lakritze.
Maud Cottier
Quality Management
User Research
Wäre gerne Meeresbiologin geworden, wenn da nicht die Höhenangst auch im Wasser gewesen wäre! Nach ihrem Psychologie & Biologie Studium erforscht sie nun Bugs und experimentiert mit der Usability im Dschungel bei Apps with love.
Wir haben grad gemerkt, dass du mit Internet Explorer surfst. Unserer Webseite sieht damit leider nicht so schön aus.

Du willst erfahren warum das so ist?
Wir haben darüber geschrieben.

Zum Blog

Du brauchst Helfe bei der Umstellung?
Melde dich. Wir helfen gern.

Kontakt

Einen neuen Browser installieren?
Hier gibt es Auswahl.

Browser